Herzlich Willkommen auf Festgeld-zins.org

Die attraktive Geldanlage in Festgeld wird bei deutschen Anlegern immer beliebter. Viele potenzielle Anleger informieren sich über das Internet über aktuelle Festgeldzinsen, um von den guten Angeboten der Direktbanken zu profitieren. Die großen Filialbanken schaffen es im Vergleich häufig nicht einmal unter die besten 10 Plätze. Grund dafür sind die Festgeld-Angebote der ständig wachsenden Direktbanken im Internet, die durch Kosteneinsparungen im Filialnetz Zinsvorteile an ihre Kunden weitergeben. Sie können sich auf diesem Portal ausführlich über Festgeld informieren und die Konditionen vergleichen:

Festgeldzinsen Vergleichen »    Tagesgeldzinsen Vergleichen »

Festgeldzinsen online vergleichen bedarf nur weniger Minuten und der Kontoantrag selber, natürlich kostenlos, ist auch innerhalb weniger Minuten erledigt. Wir erklären Ihnen wie Sie vom höchsten Festgeld-Zins profitieren können und welche Kriterien bei der Auswahl unbedingt zu beachten sind.

Vorteile von Sparen mit Festgeldzins

  • Garantierter Zinssatz für die Laufzeit der Geldanlage
  • Meist höhere Festgeldzinsen als Tagesgeldzinsen
  • Festgelegter Zeitraum, kalkulierbare Rendite
  • Anlagesummen bereits ab 500 – 2.500 Euro
  • Sehr hohe Sicherheit durch gesetzliche und freiwillige Einlagensicherung
  • Flexible Gestaltungsmöglichkeit in Verbindung mit Tagesgeld
  • Sehr beliebte Anlageform als Alternative zu Aktien oder Sparbuch

Nachteile von Sparen mit Festgeldzins

  • Festgeld ist während der Anlagedauer nicht verfügbar
  • Liquidität wird etwas eingeschränkt
  • Zinssatz ist festgeschrieben – kein kurzfristiger Wechsel möglich

Im Fokus: Festgeldzinsen als Geldanlage

Sparen mit Festgeldzins ist bei den Deutschen Anleger die wohl beliebteste Form einer sicheren Geldanlage. Insbesondere diejenigen, welche zur Zeiten der Wirtschafts- und Finanzkrise in Aktien und Fonds investiert hatten, wissen eine solide Festgeldanlage nun zu schätzen. Noch einmal zur Erinnerung: Der Festgeldzins ist im Vorfeld der Geldanlage bereits genau berechenbar. Bei Vertragsabschluss (kostenfrei und unkompliziert) werden Laufzeit, Festgeldzins und Anlagebetrag genau definiert und vertraglich vereinbart. Dem Anleger drohen also keine böse Überraschungen durch Schwankungen am Kapitalmarkt oder durch sonstige wirtschaftliche Ereignisse.

Natürlich sollte die Geldanlage nicht zu 100% aus Festgeld bestehen. Experten empfehlen einen gesunden Mix aus verschiedenen Anlageformen. So sollte natürlich immer noch genug Geld auf dem Girokonto liegen, um kurzfristige Engpässe überbrücken zu können. Zusätzlich hilft an dieser Stelle ein kostenloses Tagesgeldkonto mit flexiblen Ein- und Auszahlungen. Sollte dann einmal Bedarf nach Liquidität vorhanden sein, kann ein Teilbetrag vom Tagesgeldkonto abgehoben werden. Das Festgeldkonto dient als renditestarke und sichere Geldanlage. Wer sich über die Laufzeit nicht im Klaren ist, kann beispielsweise den Anlagebetrag in eine Festgeldanlage über 1-2 Jahre und eine weitere Festgeldanlage über 3-5 Jahre aufteilen. Alle Festgeldzinsen finden Sie in unserem Festgeldzins Vergleich im direkt Vergleich.

Festgeldzinsen bei Direktbanken attraktiver

In unserem Ratgeber zum Thema “Festgeldzinsen bei Filialbanken und Direktbanken” erklären wir die Vor- und Nachteile von den zwei verschiedenen Arten von Banken. Warum die meisten Anleger heutzutage bei Tagesgeld- und Festgeldzinsen auf Direktbanken zugreifen, liegt an höheren Zinsen und bequemer Kontoeröffnung und -führung im Internet. Wir vergleichen dort für Sie den aktuellen Festgeldzins von bekannten Filialbanken (z.B. Sparkassen, Deutsche Bank & Co.) mit dem von Direktbanken aus unserem Festgeldzins Vergleich. Erfahren Sie zudem in unserem Ratgeber für Einlagensicherung alles über die gesetzliche und freiwillige Einlagensicherung von Banken.

Quellen und weiterführende Links

Artikel bewerten:

125 Bewertungen (Ø 4.3 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen: